STEP OUT OF HELL

 

    

 

Es gab einmal einen Jungen aus einem Land, weit, weit, entfernt. Dieser kleine Junge wuchs in einer Kirche in den Südstaaten Amerikas auf. Er lernte in dieser Kirche, dass es einen Himmel und eine Hölle gibt, aber er lernte schnell, dass sein Weg aus der Hölle nicht die Kirche war - sondern seine steppenden Füße und seine singende Stimme !

 

Gaines Hall, seinen Fans noch bestens als Joe Gillis in „Sunset Boulevard“ und jüngst als Jojo in Cy Colemans Europäischer Erstaufführung „The Life“ auf der Bühne des Kasseler Staatstheaters in Erinnerung bezaubert das Publikum einmal mehr in seiner Solo-Show „Step out of Hell“. Von der ersten Minute an, wenn sich der Vorhang öffnet und Gaines voller Kraft und sportlicher Energie von der Bühne mitten unter das Publikum steppt, springt ein Funken von ihm zum Publikum über.

 

Die rasante Show um Stepp, Gesang und Musical ist eine geballte Ladung Power, in denen der Künstler alle Register zieht und die zahlreichen Facetten seines Könnens unter Beweis stellt. Sicherlich ist die Show kein Schritt zur Hölle, aber das Tempo der Choreographien ist rasant und bietet einen neuen Weg den Künstler, neu für sich zu entdecken.

Stepp, Tanz, Schauspiel und Gesang zwischen Pop, Klassik und Broadway pulsieren in seinem Blut und beweisen einmal mehr die enorme Bandbreite des Künstlers. Die Show ist keineswegs ein Abklatsch wortloser Tap Dog und Rivershow Events. „Ich bin Schauspieler” sagt Hall und hat sich für seine Show verschiedenste Charaktere ausgedacht. „Ich möchte dem Publikum zeigen, wie Beispielsweise ein Polizist oder ein Techno-Freak steppen würde“. Dies macht aus der Show ein reines Erlebnis, weil es eben nicht nur eine reine Steppshow ist. Unverwechselbare Mimik und Gestik zwischen den einzelnen, erdachten Persönlichkeiten machen auf feurige Art den Handlungsbogen der Show aus. Füße still halten scheint unmöglich!

 

 

Interesse Gaines und seine Show zu buchen?
Für Informationen und Buchungen wenden Sie sich bitte an:
me@gaines.de